• Banner Raid 2
    Anzeige

MMA - CH/AT

Geschrieben
 am Freitag, 13.08.2010

Pascal Krauss unterschreibt UFC-Vertrag

Der "Panzer" setzt seine Kettenspuren unter den Eineinhalbjahres-Vertrag.

"Cage Warriors"-Champion Pascal Krauss wird ab sofort für die UFC in den Käfig steigen. Wie das Management des 23-Jährigen gegenüber GroundandPound.de bestätigte, unterschrieb die aktuelle Nr. 1 der German Top 5 im Weltergewicht einen Vertrag über vier Kämpfe bei der nordamerikanischen Profiliga. Der Schüler von Judo-Schwarzgurt Gregor Herb wird sein Debüt am 13. November in Oberhausen bei UFC 122 geben.

Pascal ist damit nach Dennis Siver und Peter Sobotta der dritte Deutsche, der bei der UFC unter Vertrag steht. In den letzten zwei Jahren hat der "Panzer" eine beispiellose Karriere hingelegt: Vom Vorkämpfer in kleineren Veranstaltungen in Baden-Württemberg mauserte er sich zum Titelträger der englischen Traditionsliga Cage Warriors und zu einem der fünfzehn besten Weltergewichte Europas. In seinen bis dato neun Profikämpfen mußte der junge Freiburger noch nie über die Runden gehen.

Krauss zeigte sich über GnP begeistert vom Aufstieg in die Champions League des MMA-Sports: "Ich bin freudig erregt, demnächst vor 10.000 Menschen antreten zu dürfen", gab der ehemalige Juniorenmeister im Boxen zu Protokoll. "Ich habe die Herausforderung immer gesucht und nun hat sich mein Wunsch, sich mit den besten Kämpfern der Welt zu messen, endlich erfüllt. Ich werde alles geben, um auch auf diesem, dem höchsten Niveau, weiter Erfolg zu haben", so Krauss weiter.

Um seine Erfolgschancen zu maximieren will es Krauss seinem Freund und Trainingspartner Peter Sobotta gleich tun und aus dem beschaulichen Freiburg ausziehen, um sich im kalifornischen San Diego unter professionellen Bedingungen im Elite-Gym "Victory MMA" vorzubereiten. Die Leser von GroundandPound können sich also schon einmal auf unterhaltsame Video-Tagebücher vom dynamischen Duo des deutschen MMA-Sports freuen.

Kommentare

Bisher keine Kommentare vorhanden, sei der Erste der einen Kommentar verfasst.

Kommentar hinzufügen

*


*
*

* - Pflichtfeld